Einreisebestimmungen für Kenia

In Kenia gelten strenge Einreise- und Einfuhrbestimmungen, an die sich alle internationalen Reisenden halten müssen. Wir erklären alle notwendigen Dokumente, Prozesse und Richtlinien und geben praktische Tipps für Ihre Einreise nach Kenia.

Reisedokumente für Kenia-Einreise

Um nach Kenia einreisen zu dürfen, müssen Sie den Grenzbeamten vor Ort eine Reihe von Dokumenten vorlegen. Dazu gehören:

  • Ihr Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate lang gültig ist und noch drei leere Visaseiten hat
  • Ein Rück- oder Weiterreiseticket
  • Ihr genehmigtes eVisum oder Visum für Ihren Kenia-Aufenthalt
  • Nachweise über ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt sowie die Rückreise (mindestens 500 US-Dollar)
  • Nachweise über Hotelbuchungen oder vergleichbare Beweise Ihrer geplanten Reiseroute
  • Bei Geschäfts- oder Familienbesuchen: Einladungsschreiben von Firmen oder Verwandten in Kenia
  • Bei Geschäftsreisen: Kopien von Registereinträgen der beteiligten Unternehmen
  • Bei Familienbesuchen: Kopien der Ausweisdokumente des Gastgebers
  • QR-Code des ausgefüllten „Travelers Health Surveillance Form"

Kenia-Einreise mit Kindern

Wenn Sie mit Minderjährigen nach Kenia reisen, dann müssen Sie gegebenenfalls Ihren Verwandtschaftsstatus bzw. Ihr Sorgerecht sowie die Zustimmung des Kindes und beider Elternteile beweisen.

Halten Sie hierfür alle nötigen Beweisdokumente wie z. B. Geburtsurkunden, Sorgerechtsbeschlüsse oder Adoptionsurkunden, unterschriebene Einverständniserklärungen sowie Ausweiskopien aller Elternteile bzw. Sorgeberechtigter bereit.

Tipp

Kinder unter 16 Jahren benötigen für die Einreise nach Kenia kein Visum oder eVisum, sofern sie in Begleitung ihrer Eltern reisen.

Voraussetzungen für die Kenia-Einreise

Zusätzlich zu den vorgelegten Dokumenten am Grenzschalter müssen Sie sich vor Ihrer Einreise einer persönlichen Einschätzung durch die Grenzbeamten unterziehen. Sie werden nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Reisen Sie tatsächlich zu dem Zweck nach Kenia ein, den Sie in Ihrem eVisum bzw. Visumantrag angegeben haben?
  • Stimmen die Daten in Ihrem Reisepass und die Angaben in Ihrer eVisum- bzw. Visumgenehmigung überein?
  • Haben Sie vor, vor dem Ablauf Ihrer Aufenthaltsgenehmigung wieder auszureisen?
  • Stellen Sie keine Gefahr für das Land oder die kenianische Bevölkerung dar?

Bleiben Sie während des kurzen Interviews mit den Grenzbeamten ruhig und antworten Sie kurz, präzise und wahrheitsgemäß.

Reisesicherheit und Zoll in Kenia

Um die innere Sicherheit, die Biosicherheit und die Gesundheit der kenianischen Bevölkerung zu schützen, müssen internationale Reisende vor Ihrem Besuch in Kenia einige Daten von sich preisgeben und Waren deklarieren, die sie mit ins Land bringen wollen.

Zu Ihren Pflichten als Reisender gehören das Ausfüllen und die Abgabe des digitalen „Travelers Health Surveillance Form” sowie des handschriftlichen „Passenger Declaration Form”.

Travelers Health Surveillance Form

Bevor Sie in einen Flieger nach Kenia steigen dürfen, müssen Sie Auskunft über Ihren Gesundheitszustand geben. Hierfür bekommen Sie von Ihrer Fluggesellschaft das Travelers Health Surveillance Form übermittelt. Die folgenden Daten werden abgefragt:

  • Name
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Geburtsland
  • Ankunftsdatum in Kenia
  • Reisepassnummer
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Fluglinie
  • Flugnummer
  • Sitznummer
  • Ankunftsflughafen
  • Fragen zum Gesundheitszustand (Fieber, Atembeschwerden)
  • Notfallkontaktperson inkl. Telefonnummer
  • Adresse in Kenia (z. B. Hotel)

Nach der Vervollständigung des Formulars bekommen Sie einen QR-Code, den Sie bei Ihrer Einreise den Grenzbeamten zeigen müssen.

Zollformular für Kenia (Passenger Declaration Form)

Vor der Einreise nach Kenia müssen Sie auf dem Zollformular Angaben darüber machen, wer Sie sind und welche Waren Sie nach Kenia mitnehmen wollen. Das „Passenger Declaration Form” fragt Sie nach den folgenden Daten:

  • Vor- und Nachname
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Reisepassnummer
  • Flugnummer und Startflughafen
  • Tag der Einreise
  • Aufenthaltsstatus (Resident oder Non-Resident)
  • Erste Übernachtungsadresse in Kenia
  • Angaben über die Mitnahme von Tieren und Pflanzen, Zahlungsmitteln, alkoholischen Getränken, Kosmetika und Parfum, Tabak, Lebensmitteln, kommerziellen Produkten und anderen hochwertigen oder regulierten Waren

Impfungen für Kenia

Wenn Sie sich vor Ihrer Einreise nach Kenia 12 Stunden oder mehr in einem Gelbfiebergebiet aufgehalten haben, dann ist eine Impfung gegen Gelbfieber für Sie verpflichtend.

Empfohlen werden außerdem Impfungen gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung), Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Tollwut und die Meningokokken-Krankheit (ACWY) sowie die Standardimpfungen für Kinder.

Seit dem 21. Dezember 2021 müssen alle Besucher, die 18 Jahre oder älter sind, auch einen Nachweis über einen vollständigen COVID-19-Impfschutz vorlegen.

Versicherungen für Kenia-Reisen

Für die Einreise nach Kenia sind keine Versicherungen vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen jedoch den Abschluss einer Reisekrankenversicherung, die Ihnen vor Ort einen ausreichenden Schutz bietet.

Ablauf der Einreise nach Kenia

Neben einem Gespräch mit den Grenzbeamten und der Vorlage Ihrer Reisedokumente müssen Sie bei Ihrer Einreise auch mit einer Messung Ihrer Körpertemperatur sowie mit einer Durchsuchung Ihres Gepäcks rechnen.

Füllen Sie deshalb alle Datenabfragen und das Zollformular wahrheitsgemäß aus und halten Sie sich vor Ort unbedingt an die Ansagen der Beamten und die vorgeschriebenen Abläufe.

Nach dem Abholen Ihrer Koffer werden Sie durch den grünen oder roten Kanal der Zollabfertigung laufen. Welchen der beiden Sie benutzen müssen, wissen Sie spätestens nach dem Ausfüllen des Zollformulars:

  • Roter Kanal = deklarierungspflichtige Waren im Gepäck
  • Grüner Kanal = nichts zu deklarieren

Smartphoneverbot im Grenzbereich

Das Telefonieren, Filmen und Fotografieren ist im gesamten Grenzbereich verboten. Wenn Sie jemanden kontaktieren müssen, dann informieren Sie die Beamten an der Grenze und warten Sie auf deren Genehmigung.

Einfuhrbestimmungen für Kenia

Die Einfuhrbestimmungen für Kenia sind streng, und eine Zuwiderhandlung steht in vielen Fällen unter Strafe. Informieren Sie sich deshalb unbedingt tagesaktuell über die zulässigen Mitnahmemengen, Verbote und deklarierungspflichtige Waren.

Duty Free Mengen für Kenia

Pro Person dürfen Sie die folgenden Duty Free Waren mit über die Grenze nehmen, ohne sie zu deklarieren: Alkohol:

  • 1 l hochprozentige Getränke bzw. 2 l Wein
  • Kosmetika: ¼ l Parfum oder 1 l andere Flüssigkeiten
  • Tabak: 250 g

Verbotene Produkte in Kenia

Die folgenden Waren und Gegenstände dürfen Sie nicht mit nach Kenia nehmen:

  • Falschgeld
  • Pornografisches Material
  • Streichhölzer mit weißem Phosphor
  • Waffen, Gas- und Spielzeugpistolen, CS-Gas, Pfefferspray (nur mit Sondergenehmigung)
  • Gesundheitsschädliche Stoffe in Getränken, z. B. bei Absinth
  • Drogen
  • Giftige Abfälle
  • Produkte, die Quecksilber enthalten
  • Gebrauchte Reifen
  • Pestizide / chemische Pflanzenschutzmittel
  • Plastiktüten
  • Elfenbein
  • Exotische / geschützte Tierarten (tot oder lebendig)
  • Tierfallen
  • Gefälschte Waren / Fake-Designerwaren Postfrankiermaschinen (nur mit Sondergenehmigung)
  • Drohnen

Deklarierungspflichtige Waren in Kenia

Wenn Sie mit den folgenden Waren und Gegenständen nach Kenia einreisen wollen, so müssen Sie diese auf der Zollerklärung angeben und sich auf gründliche Kontrollen durch die Zollbeamten einstellen:

  • Tiere und Tierprodukte
  • Pflanzen und Pflanzenprodukte
  • Zahlungsmittel über 10.000 US-Dollar
  • Wertvolle Waren über 500 US-Dollar (z. B. Elektronikartikel)
  • Kosmetikprodukte über 1 l
  • Parfum über ¼ l
  • Tabak über 250 g
  • Lebensmittel in jeder Form
  • Kommerzielle Produkte (für Verkauf oder Schenkung)
  • Hochprozentige alkoholische Getränke über 1 l
  • Wein und Bier über 2 l
  • Unbearbeitete Edelmetalle oder Edelsteine
  • Waffen und Munition
  • Knochen und Hörner inkl. Schildkrötenpanzer