Einreisebestimmungen für Myanmar

Während der Einreise nach Myanmar müssen Sie sich an die geltenden Einreisebestimmungen halten. Wir erklären, welche Dokumente und Daten Sie für Ihre Reise benötigen und welche Einfuhrbestimmungen in Myanmar gelten.

Reisedokumente für Myanmar-Einreise

Bei der Einreise nach Myanmar benötigen Sie zur Vorlage am Grenzschalter die folgenden Dokumente:

  • Ihren Reisepass, der noch mindestens sechs Monate lang gültig ist
  • Ihr genehmigtes und gültiges eVisum oder Visum für Myanmar
  • Nachweise über Hotelbuchungen für Ihren Myanmar-Aufenthalt
  • Ihren Impfausweis
  • Bei Geschäftsreisen: Einladungsschreiben eines registrierten Unternehmens
  • Bei Geschäftsreisen: Registereintrag des einladenden Unternehmens
  • Ihr Rück- oder Weiterreiseticket

Myanmar-Einreise mit Kindern

Bei Reisen nach Myanmar in Begleitung von Minderjährigen benötigt jedes Kind ein eigenes eVisum bzw. Visum und eigene Reisedokumente. Rechnen Sie außerdem mit erhöhten Sicherheitskontrollen, bei denen Sie einen Nachweis über Ihre Beziehung zum Kind erbringen müssen, um die Rechtmäßigkeit Ihrer gemeinsamen Reise zu beweisen.

Wir empfehlen die Mitnahme der folgenden Dokumente:

  • Geburtsurkunden
  • Unterschriebene Einverständniserklärungen der Eltern bzw. Sorgeberechtigten
  • Reisepasskopien beider Eltern bzw. Sorgeberechtigten
  • Zustimmungserklärung zur Reise, vom Kind unterschrieben

Voraussetzungen für Myanmar-Einreise

Zusätzlich zu Ihren vollständigen, gültigen und korrekt ausgefüllten Reisedokumenten müssen Sie bei Ihrer Einreise nach Myanmar möglicherweise auch ein persönliches Gespräch mit den Grenzbeamten führen.

Mit einigen Fragen versuchen die Beamten im Gespräch herauszufinden, ob Sie einreisetauglich sind. Die Zoll- und Grenzschutzbehörden möchten mit der Befragung die folgenden Dinge über Sie erfahren:

  • Reisen Sie wirklich zu dem Zweck nach Myanmar, für den Ihr eVisum bzw. Visum ausgestellt wurde?
  • Haben Sie vor, Myanmar rechtzeitig vor dem Ablauf Ihrer Aufenthaltsgenehmigung zu verlassen?
  • Stellen Sie eventuell eine Gefahr für das Land oder die myanmarische Bevölkerung dar?
  • Haben Sie eventuell vor, illegal in Myanmar zu arbeiten?

Wenn die Grenzbeamten Sie nach dem kurzen Interview für einreisetauglich halten, dann dürfen Sie die Grenze passieren.

Reisesicherheit und Zoll in Myanmar

Zum Schutz der Sicherheit des Landes und der myanmarischen Bevölkerung müssen Sie bei Ihrer Einreise einige Daten auf dem Passengers Declaration Form (Zollerklärung) und der Arrival / Departure Card hinterlassen. Beide Formulare bekommen Sie während Ihrer Anreise ausgehändigt.

Passenger Declaration Form (Zollerklärung)

Im Passenger Declaration Form werden die folgenden Informationen abgefragt:

  • Name
  • Reisepassnummer
  • Nationalität
  • Geburtsdatum
  • Beruf
  • Flugnummer
  • Startflughafen
  • Ankunftsdatum
  • Haben Sie zollpflichtige, verbotene oder eingeschränkte Waren zu deklarieren?
  • Haben Sie wertvolle Gegenstände wie Gold oder Schmuck dabei?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob von Ihnen mitgeführte Gegenstände, Lebensmittel oder Substanzen deklarierungspflichtig sind, dann vermerken Sie diese trotzdem auf Ihrem Zollformular und nutzen Sie bei Ihrer Einreise den rot markierten Zollweg, um die Mitnahme der betreffenden Waren mit den Zollbeamten zu besprechen.

Health Declaration Card

Bei Ihrer Ankunft in Myanmar bekommen Sie die Health Declaration Card zum Ausfüllen ausgehändigt, mit der Sie der myanmarischen Regierung Auskunft über Ihren derzeitigen Gesundheitszustand geben. Die folgenden Informationen werden in der Karte abgefragt:

  • Flugnummer und -datum
  • Namen
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Geschlecht
  • Reisepassnummer
  • Wohnort (Land)
  • Startflughafen
  • Länge Ihres Myanmar-Aufenthalts in Tagen
  • Ausreisedatum
  • Erste Übernachtungsadresse in Myanmar
  • Kontakttelefonnummer
  • Sind Sie in den letzten 14 Tagen in ein anderes Land gereist?
  • Welche Städte wollen Sie in Myanmar besuchen?
  • Haben Sie Krankheitssymptome (Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen usw.)?

Arrival Card / Departure Card

Auf Ihrer Arrival Card bittet die myanmarische Regierung Sie um die Abgabe der folgenden Informationen:

  • Name
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Nationalität
  • Beruf
  • Reisepassnummer
  • Ausstellungsort und -datum des Reisepasses
  • eVisum- oder Visanummer
  • Ausstellungsort und -datum des eVisums oder Visums
  • Start Ihrer Reise
  • Art der Reise (Zug, Auto, Schiff oder Flugzeug)
  • Flugnummer (falls zutreffend)
  • Ist dies Ihre erste Reise nach Myanmar?
  • Reisen Sie mit einer Gruppe?
  • Aufenthaltsdauer in Myanmar
  • Grund Ihrer Myanmar-Reise
  • Wohnadresse (Stadt, Land)
  • Erste Übernachtungsadresse in Myanmar

Der zweite Teil des Formulars, die Departure Card, bleibt für die Dauer Ihrer Reise an Ihren Reisepass angeheftet. Diese Karte müssen Sie erst bei Ihrer Ausreise abgeben.

Impfungen für Myanmar-Reise

Nach den derzeitigen Gesundheitsvorschriften Myanmars gibt es keine verpflichtenden Impfungen für die Einreise, es sei denn, Sie haben sich vorher in einem Gelbfiebergebiet aufgehalten. In diesem Fall wäre eine Impfung gegen Gelbfieber verpflichtend.

Halten Sie sich tagesaktuell auf dem Laufenden (z. B. auf der Webseite des Auswärtigen Amtes), da spontane Änderungen ohne Vorankündigung möglich sind.

Eine generelle Empfehlung wird für Impfungen gegen Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis ausgesprochen. Auch eine Immunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung) sowie die Standard-Impfungen für Kinder sind empfohlen.

Versicherungen für Myanmar-Reise

Für die Einreise nach Myanmar sind keine Versicherungen vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen jedoch den Abschluss einer Reisekrankenversicherung, die Ihnen vor Ort einen ausreichenden Schutz bietet.

Ablauf der Einreise nach Myanmar

Nach Ihrer Ankunft in Myanmar legen Sie Ihre Reiseunterlagen den zuständigen Grenzbeamten vor und bitten damit formlos um die Genehmigung zur Einreise. Nachdem Sie einen Einreisestempel in Ihren Reisepass bekommen haben, dürfen Sie weiter zur Gepäckabholung und danach zur Zollkontrolle gehen.

Wählen Sie den Zollkanal, der dem Inhalt Ihres Gepäcks entspricht:

  • Grüner Kanal = keine zu deklarierenden Waren
  • Roter Kanal = deklarierungspflichtige Waren

Es kann sowohl am Grenzschalter als auch während der Zollkontrolle passieren, dass Sie nach weiteren Unterlagen gefragt werden. Halten Sie für alle Fälle medizinische Rezepte, Quittungen und eventuelle Briefe von Ärzten bereit.

Einfuhrbestimmungen für Myanmar

Die Einfuhr bestimmter Waren nach Myanmar wird streng reguliert. Halten Sie sich bei Ihrer Einreise unbedingt an die geltenden Einfuhrbestimmungen für Zahlungsmittel, elektronische Geräte, Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Genussmittel.

Duty Free Mengen für Myanmar

Sie dürfen die folgenden Warenmengen steuerfrei mit nach Myanmar nehmen:

  • Tabak: 250 g
  • Alkohol: 2 l
  • Parfum: 150 ml
  • Gegenstände für den persönlichen Gebrauch für max. 500 US-Dollar
  • Medizin für den persönlichen Gebrauch mit Rezept, Originalverpackung sowie einem Schreiben vom Arzt

Zahlungsmittel

Sie dürfen ausländische Devisen in unbegrenzter Höhe mit nach Myanmar nehmen, müssen diese ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar jedoch deklarieren.

Elektronische Geräte

Laptops, Notebooks, eine (Amateur-)Kamera mit einem Satz Batterien, einen Audioplayer sowie private Smartphones dürfen Sie mit nach Myanmar bringen. Wenn Sie jedoch ein Satellitentelefon oder eine Drohne mitnehmen wollen, dann benötigen Sie eine Genehmigung des myanmarischen Post & Telecommunications Department.

Haustiere

Wenn Sie mit Hunden oder Katzen nach Myanmar reisen, dann benötigen diese eine Tollwutimpfung sowie eine ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache, die die Gesundheit des Tieres bescheinigt.

Einfuhr nach Myanmar: deklarierungspflichtige Waren

Wenn Sie mit den folgenden Dingen nach Myanmar reisen wollen, dann müssen Sie diese in Ihrer Zollerklärung deklarieren:

  • Zahlungsmittel ab einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar
  • Waren ab einem Wert von 500 US-Dollar
  • Schmuck und Diamanten
  • Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse

Für alle Pflanzen oder Pflanzenprodukte (Samen, Zwiebeln, Schnittblumen, frisches Obst und Gemüse) ist ein Pflanzengesundheitszeugnis erforderlich, das am Pflanzenquarantäneschalter angemeldet werden muss.

Verbotene Waren in Myanmar

Die folgenden Waren dürfen Sie nicht mit nach Myanmar bringen:

  • Waffen
  • Pornographisches Material
  • Spielkarten
  • Gegenstände mit Abbildern der myanmarischen Staatsflagge, Buddha oder Pagoden (Ausnahmen gelten für Reiseführer)
  • Wirtspflanzen von Schädlingen
  • Erde
  • Gefälschte Münzen und Währungen
  • Waren mit gefälschten Markenzeichen
  • Alle Arten von Betäubungsmitteln und psychotropen Substanzen
  • Antiquitäten
  • Tiere und Tierprodukte
  • Lebende Pflanzen, Samen, Erde
  • Satellitentelefone (nur mit Genehmigung)
  • Drohnen (nur mit Genehmigung)