E-Visum für Neuseeland

Für Ihre Reise nach Neuseeland benötigen Sie eine gültige Einreisegenehmigung. Wir erklären die wichtigsten Neuseeland-Visa und zeigen Ihnen, wie Sie im Internet günstig und schnell an eine Einreiseerlaubnis kommen.

NZeTA für Neuseeland → Jetzt beantragen

Wer braucht ein Visum für Neuseeland?

Für die Einreise nach Neuseeland benötigt jeder Ausländer ein gültiges Visum — es sei denn, er ist offiziell von der Visumspflicht befreit. Diese Ausnahme betrifft z. B. Staatsbürger der sogenannten NZeTA-Länder.

Auch für Personen mit ständigem Wohnsitz in Australien, bestimmte UN-Mitarbeiter sowie manche Militär- und Besatzungsmitglieder besteht eine Ausnahme von der Visumspflicht.

E-Visum für Neuseeland: NZeTA

Die neuseeländische Regierung stellt Staatsangehörigen von visumbefreiten Ländern die unkomplizierte „New Zealand Electronic Travel Authority” (NZeTA) aus. Die elektronische Reisegenehmigung wird online beantragt und berechtigt Sie zur mehrfachen Einreise nach Neuseeland innerhalb des Gültigkeitszeitraums von zwei Jahren nach Ausstellung.

Eine NZeTA-Genehmigung erlaubt Ihnen einen touristischen oder kurzen geschäftlichen Aufenthalt in Neuseeland von bis zu drei Monaten (bzw. sechs Monate bei britischen Staatsbürgern).

Folgende Länder sind derzeit NZeTA-berechtigt:

Visum Neuseeland: Berechtigte NZeTA-Länder
Andorra Argentinien Bahrain Belgien
Brasilien Brunei Bulgarien Chile
Dänemark Deutschland Estland4 Finnland
Frankreich Griechenland Hongkong3 Irland
Island Israel Italien Japan
Kanada Katar Kroatien Kuwait
Lettland4 Liechtenstein Litauen4 Luxemburg
Macau1 Malaysia Malta Mauritius
Mexiko Monaco Niederlande Norwegen
Oman Österreich Polen Portugal2
Republik Korea Rumänien San Marino Saudi-Arabien
Schweden Schweiz Seychellen Singapur
Slowakei Slowenien Spanien Taiwan2
Tschechische Republik Ungarn Uruguay USA
Vatikanstadt Vereinigte Arabische Emirate Vereinigtes Königreich2 Zypern

Reisende aus Macau benötigen einen Reisepass der Sonderverwaltungsregion Macau, um eine NZeTA beantragen zu können.

Reisende aus Portugal, dem Vereinigten Königreich und Taiwan müssen für eine NZeTA eine offizielle Daueraufenthaltsgenehmigung für das jeweilige Land besitzen.

Reisende aus Hongkong müssen Einwohner der Sonderverwaltungszone Hongkong sein oder einen Reisepass der britischen Überseezone besitzen.

Reisende aus Estland, Lettland und Litauen müssen Staatsbürger des jeweiligen Landes sein.

Wenn Sie vorhaben, auf einem Kreuzfahrtschiff nach Neuseeland zu kommen, dann können Sie unabhängig von Ihrer Nationalität eine NZeTA beantragen und benötigen kein Visum.

Was ist der Unterschied zwischen NZeTA und Visum?

Reisen nach Neuseeland wurden durch die Einführung der NZeTA im Jahr 2019 wesentlich einfacher. Die Unterschiede zwischen dem visumfreien Reisen mit der NZeTA und einer Reise mit einem klassischen Visum sind:

- NZeTA Klassisches Visum
Kosten 9 NZD $ 72 NZD $ - 1.500 NZD $
Dokumente Reisepass, Foto Reisepass, Beweisdokumente (z. B. Verträge, Urkunden), Gesundheitszeugnis, Passbilder, polizeiliches Führungszeugnis
Bearbeitungszeit 72 Stunden 15 - 120 Tage

Neuseeland stellt elektronische Visa (E-Visa) für alle Arten von Visumanträgen aus. Bei Bedarf können Sie aber auch einen physischen Sticker in den Reisepass bekommen.

Voraussetzungen für eine NZeTA für Neuseeland

Um die Online-Einreisegenehmigung NZeTA für Neuseeland zu bekommen, müssen Sie neben Ihrer Staatsbürgerschaft in einem der NZeTA-Länder noch weitere Voraussetzungen erfüllen. Diese beziehen sich unter anderem auf Ihre Reiseabsicht, die geplante Aufenthaltsdauer und einige persönliche Eigenschaften.

Einreiseweg

Sie dürfen eine NZeTA beantragen, wenn Sie per Flugzeug oder Schiff nach Neuseeland reisen. Auch für Transit-Aufenthalte ist eine NZeTA vorgesehen.

Reisepass

Für eine NZeTA-Reisegenehmigung müssen Sie in der Regel einen Reisepass aus einem am NZeTA-Programm teilnehmenden Land besitzen, der zum Zeitpunkt des Antrags noch mindestens drei Monate lang gültig ist.

Ausnahme: Wer auf einem Kreuzfahrtschiff nach Neuseeland kommt, der darf unabhängig von seiner Staatsbürgerschaft eine NZeTA beantragen und benötigt kein klassisches Visum.

Reisezweck

Sie dürfen ein NZeTA nur zur touristischen Zwecken oder für kurze Geschäftsreisen nutzen.

Reisedauer

Mit einer genehmigten NZeTA können Sie bis zu sechs Monate am Stück in Neuseeland bleiben und innerhalb des Gültigkeitszeitraumes von zwölf Monaten mehrmals einreisen.

Persönliche und biografische Voraussetzungen

Sie dürfen nur mit einer NZeTA nach Neuseeland einreisen, wenn Sie die körperlichen, geistigen und biografischen Voraussetzungen erfüllen. Es gelten folgende Bedingungen:

  • Sie sind bei guter Gesundheit und stellen kein finanzielles Risiko durch absehbare Gesundheitskosten dar.
  • Sie standen oder stehen nicht mit dem Gesetz in Konflikt und wurden nie strafrechtlich verurteilt.
  • Sie planen, vor Ablauf Ihrer Aufenthaltsgenehmigung wieder auszureisen (und können hierfür auch ein Rück- oder Weiterreiseticket vorzeigen).
  • Sie haben genügend Geld für Ihren Aufenthalt und Ihre Rückreise.
  • Sie wurden nicht aus einem anderen Land abgeschoben, ausgewiesen oder ausgeschlossen.
  • Sie stellen keine Gefahr für die Sicherheit Neuseelands, die öffentliche Ordnung oder das öffentliche Interesse dar.
  • Sie reisen nicht für eine medizinische Beratung oder Behandlung ein.
  • Sie planen nicht, in Neuseeland zu leben und zu arbeiten.

Wenn Sie all diese Kriterien erfüllen und Sie aus einem der visabefreiten NZeTA-Länder stammen, dann steht Ihrer Reisegenehmigung für Neuseeland wahrscheinlich nichts mehr im Weg.

NZeTA-Visum für Neuseeland: Erforderliche Dokumente

Zur Beantragung einer NZeTA-Reisegenehmigung sowie während der späteren Einreise nach Neuseeland müssen Sie unterschiedliche Dokumente bereithalten. Dazu gehören:

Gültiger Reisepass

Für die Beantragung einer NZeTA-Reisegenehmigung für Neuseeland müssen Sie im Besitz eines Reisepasses sein, der noch mindestens drei Monate über Ihre geplante Aufenthaltsdauer hinaus gültig ist.

Aktuelles Foto

Während der Beantragung der NZeTA-Einreisegenehmigung für Neuseeland werden Sie um den Upload eines aktuellen Fotos in einem speziellen Format gebeten. Das NZeTA-Foto muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Klar erkennbares Gesicht aus ca. 1,5 m Entfernung aufgenommen
  • Neutraler Gesichtsausdruck, Augen offen, Mund geschlossen
  • Gesicht in der Bildmitte
  • Keine Hüte oder Sonnenbrillen
  • Augen klar erkennbar, keine roten Augen
  • Hochformat
  • Ausreichende und gleichmäßige Beleuchtung (keine Schatten)
  • Keine Farbverfälschungen und Nachbearbeitungen
  • Bei religiösen Kopfbedeckungen muss das Gesicht vom Haaransatz bis zum Kinn klar sichtbar sein.
  • Das Foto muss jünger als sechs Monate sein.
  • Dateigröße zwischen 500 KB und 3 MB
  • Auflösung zwischen 900 x 1200 und 2250 x 3000 Pixel

Nachweise über Geldmittel

Sie sollten beim Grenzübertritt nachweisen können, dass Sie über ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt in Neuseeland verfügen. Die Faustregel sind 1.000 Neuseeland-Dollar pro Person und Monat, sofern Sie Ihre Unterkunft bereits bezahlt haben.

Reiseunterlagen

Sie müssen auf Nachfrage Reiseunterlagen vorzeigen können, die entweder Ihre geplante Heimreise oder die Weiterreise in ein anderes Land belegen.

Nachweise über Bindungen an Ihr Heimatland

Eventuell müssen Sie bei Ihrer Einreise beweisen, dass Sie in Ihrem Heimatland Verpflichtungen und ein Interesse an Ihrer Rückkehr haben. Hierfür können Sie zum Beispiel ein Schreiben Ihres Arbeitgebers oder Ihren Studentenausweis vorzeigen.

Neuseeland-Visum für Kinder

Alle Neuseeland-Reisenden benötigen bei der Anreise mit dem Flugzeug oder Schiff eine NZeTA oder ein Visum. Kinder und Säuglinge sind davon nicht ausgeschlossen. Sie müssen also für jedes mit Ihnen reisende Kind eine gesonderte NZeTA beantragen.

NZeTA für Neuseeland beantragen

Den Antrag für eine NZeTA können Sie in ca. fünf Minuten auf der NZeTA-Antragsseite unseres Partners iVisa stellen. Halten Sie hierfür Ihren Reisepass, Ihr digitales Foto sowie eine gültige E-Mail Adresse und Wohnanschrift bereit.

Während des Antrags werden Ihnen auch Fragen zu Ihrer Biographie, Ihrer Gesundheit und dem Grund für Ihre Reise gestellt. Beantworten Sie alles wahrheitsgemäß und gleichen Sie am Schluss noch einmal alle Informationen ab.

Nach dem Abschicken Ihres Antrags lässt die neuseeländische Regierung Ihre Identität automatisch überprüfen. Dies kann zehn Minuten, manchmal aber auch drei Tage dauern. Es kann auch passieren, dass Sie nach der Überprüfung zusätzliche Informationen einreichen müssen.

Wenn Ihr NZeTA-Antrag genehmigt wurde, bekommt Ihre Fluggesellschaft bzw. Reederei dies automatisch mitgeteilt und Sie können für Ihre Reise einchecken.

NZeTA für Neuseeland → Jetzt beantragen

Achtung

Sollte Ihr Reisepass bei der Beantragung Ihrer NZeTA nicht mehr lange genug gültig sein (also mindestens drei Monate nach Einreise), dann beantragen Sie zunächst einen neuen Reisepass, bevor Sie den NZeTA-Antrag stellen. Die Reisegenehmigung ist nur in Kombination mit dem Reisepass gültig, mit dem sie beantragt wurde.

IVL-Gebühr („International Visitor Conservation and Tourism Levy”)

Wenn Sie ein Visum oder eine NZeTA für Neuseeland beantragen, dann wird dabei eine Besucher-Abgabe in Höhe von 35 Neuseeland-Dollar fällig. Diese internationale Besucherschutz- und Tourismusabgabe ist bei der Bezahlung automatisch enthalten.

Wie lange ist eine NZeTA für Neuseeland gültig?

Die NZeTA ist nach der Genehmigung für insgesamt zwei Jahre, jedoch maximal bis zum Ende der Gültigkeit Ihres Reisepasses gültig. Läuft Ihr Reisepass ab und Sie beantragen einen neuen, so müssen Sie auch eine neue NZeTA beantragen. Beachten Sie außerdem, dass Ihr Reisepass drei Monate über Ihren Einreisetag hinaus gültig sein muss.

Was darf ich mit der NZeTA in Neuseeland?

Eine genehmigte NZeTA für Neuseeland berechtigt Sie zu touristischen Reisen nach Neuseeland. Zu den erlaubten Aktivitäten mit der elektronischen Reisegenehmigung gehören:

  • Freizeit-Rundreisen und Sightseeing
  • Besuch von Familie und Freunden
  • Kurzzeitstudiengänge oder Weiterbildungen von bis zu drei Monaten
  • Transit in Neuseeland

Wenn Sie geschäftlich nach Neuseeland kommen und das Land innerhalb des letzten Jahres nicht länger als drei Monate geschäftlich besucht haben, dann können Sie mit der NZeTA für einen Zeitraum von höchstens drei Monaten:

  • Waren und Dienstleistungen in Neuseeland verkaufen
  • geschäftliche Beratungen oder Verhandlungen durchführen
  • Unternehmen aufbauen, erweitern oder abwickeln

Für alle darüber hinausgehenden beruflichen bzw. geschäftlichen Tätigkeiten oder die Aufnahme einer Beschäftigung in Neuseeland benötigen Sie ein Arbeitsvisum.

Transit in Neuseeland: Weitere NZeTA-Länder

Wenn Sie als Staatsbürger aus einem der NZeTA-Länder auf dem Weg in ein anderes Land den internationalen Flughafen von Auckland passieren, müssen Sie eine NZeTA beantragen — auch wenn Sie nicht vorhaben, den Flughafen zu verlassen.

Zusätzlich gilt diese Regel auch für Reisende aus den folgenden Ländern und Regionen:

NZeTA-Transit: Länder
Bahamas Bermuda Bolivien Costa Rica
Ecuador Indonesien Kiribati Kolumbien
Marshallinseln Mikronesien Nauru Palau
Panama Papua-Neuguinea Paraguay Peru
Philippinen Salomon-Inseln Samoa Thailand
Tonga Tuvalu Vanuatu Venezuela

 

Wenn Sie nicht aus einem NZeTA Land oder einem dieser NZeTA-Transit-Länder kommen und auch kein australischer Staatsbürger oder Permanent Resident in Australien sind, dann benötigen Sie ein Transitvisum.

NZeTA abgelehnt: Was jetzt?

Wenn Ihre NZeTA abgelehnt wurde, dann kann dies unterschiedliche Gründe haben. Zu den häufigsten gehören:

  • Fehler im Antrag (z. B. bei der Reisepassnummer)
  • Ein ungeeignetes NZeTA-Foto (z. B. falsches Format oder schlecht erkennbar)
  • Der Verdacht einer Einwanderungsabsicht
  • Der Verdacht einer Gefährdung

Wenn Sie den Grund für Ihre NZeTA-Ablehnung in einem Schreibfehler (z. B. bei Namen oder Reisepassnummern) oder einem falschen Bildformat vermuten, dann können Sie die Fehler unter https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/apply-for-a-visa beheben und Ihren Antrag aktualisieren. Dies muss mindestens zehn Tage vor Ihrer Reise passieren.

Sollte der Grund für Ihre Ablehnung in Ihrer Biografie oder in einem konkreten Einwanderungs- oder Gefährdungsverdacht liegen, dann bringt Ihnen ein erneuter Antrag nichts und Sie müssen statt der NZeTA ein klassisches Visum beantragen.

Leben und Arbeiten in Neuseeland: Visum-Übersicht

Sollte die NZeTA für Sie nicht ausreichen, weil Sie etwa in Neuseeland arbeiten oder studieren wollen oder einen längeren Aufenthalt planen, dann stehen Ihnen noch weitere Visa-Kategorien zur Verfügung.

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Work and Holiday-Visa, Studenten- und Ausbildungsvisa, Familien- und Adoptionsvisa, Arbeits- und Qualifikationsvisa, Investoren- und Karrierevisa sowie einigen Einwanderungsvisa.

Zu den am häufigsten genutzten Visa für Neuseeland gehören:

  • Working Holiday Visa
  • Fee-Paying Student Visa
  • Essentials Skills + Skilled Migrant Visa
  • Partner of a New Zealander Visa
  • Partner of Worker Visa
  • Permanent Resident Visa
  • Medical Treatment Visitor Visa

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der neuseeländischen Regierung.

Einreise Neuseeland: Was ist zu beachten?

Bereits vor Ihrer Reise nach Neuseeland wird Ihre genehmigte NZeTA an Ihre Fluglinie bzw. Reederei übermittelt, um einen reibungslosen Ablauf an der Grenze zu ermöglichen.

Die neuseeländische Einwanderungsbehörde (Immigration New Zealand, INZ) wird Ihren Pass einscannen, Ihnen ein paar Fragen stellen und um die Vorlage einiger Dokumente bitten. Halten Sie für Ihre Einreise folgendes bereit:

  • Ihren Reisepass
  • Eine ausgedruckte Kopie Ihrer NZeTA-Bestätigung
  • Dokumente, die eine Bindung an Ihr Heimatland beweisen
  • Dokumente, die ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt und Ihre Rück- bzw. Weiterreise beweisen
  • Je nach Fall: Weitere Beweisdokumente für den Grund Ihrer Reise

Passenger Arrival Card

Bereits auf Ihrem Flug oder während der Anreise mit dem Schiff wird Ihnen eine Passenger Arrival Card überreicht, die Sie noch vor der Passkontrolle ausfüllen müssen. Mit dieser Karte geben Sie mitgeführte Waren wie Medikamente, Alkohol, Tabak oder andere Dinge an, die Sie mit nach Neuseeland bringen wollen.

Einreiseerlaubnis für Neuseeland

Auch wenn Sie bereits eine genehmigte NZeTA oder ein Visum haben, müssen Sie bei den Beamten der Einwanderungsbehörde an der neuseeländischen Grenze noch einmal formlos um eine Einreisegenehmigung bitten. Nach einem Blick in Ihre Dokumente und wenigen zusätzlichen Fragen bekommen Sie dann die Erlaubnis zum Grenzübertritt.

Durchsuchung des Gepäcks

Zollbeamte und Mitarbeiter des MPI (Ministry for Primary Industries) sind befugt, Ihr Gepäck und alle mitgeführten Gegenstände zu durchsuchen. Hierbei geht es nicht nur um die Entrichtung von Zöllen, sondern auch um Waren, die ein landwirtschaftliches Risiko für Neuseeland darstellen könnten (Biosicherheit).

Hinweis

Im Zollbereich ist das Benutzen von Mobiltelefonen verboten! Bevor Sie Ihr Smartphone in die Hand nehmen, teilen Sie einem Zollbeamten den genauen Grund dafür mit und warten Sie auf seine Zustimmung.

Einreisebestimmungen beachten

Beachten Sie bei Ihrer Einreise nach Neuseeland die aktuellen Einreisebestimmungen inklusive aller Sicherheitshinweise.

Einfuhrbestimmungen beachten

Informieren Sie sich vor Ihrer Einreise über die genauen Einfuhrbestimmungen für Neuseeland. Es gibt strenge Regeln für das Mitführen von Lebensmitteln, Pflanzen, Medikamenten, Genusswaren, Geld, Tierprodukten und anderen Dingen.

Neuseeland Visa-FAQ

Haben Sie weitere Fragen zum Neuseeland-Visum? Dann werden Sie hoffentlich in unseren FAQ fündig:

Die Bearbeitungszeit für eine NZeTA beträgt bis zu 72 Stunden. Jedoch kann es in Einzelfällen zu längeren Wartezeiten und der Nachforderung von Dokumenten kommen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, die NZeTA bereits zu Beginn Ihrer Reiseplanung zu beantragen.

So lange Ihre NZeTA gültig ist, können Sie damit nach Neuseeland einreisen, denn Ihre maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen (bzw. sechs Monaten bei britischen Staatsangehörigen) beginnt erst mit Ihrer Einreise.

Aus diesem Grund können Sie mit der Beantragung einer neuen NZeTA beruhigt warten, bis Ihre derzeit gültige NZeTA abgelaufen ist. Die besonders schnelle Bearbeitungszeit von ein bis zwei Arbeitstagen macht den NZeTA-Prozess besonders flexibel.

Achten Sie jedoch unbedingt auf die Gültigkeit Ihres Reisepasses (mindestens drei Monate nach der Einreise) sowie die Tatsache, dass Sie mit demselben Reisepass an der Grenze erscheinen müssen, für den Sie die NZeTA beantragt habe

Eine Einreise nach Neuseeland ohne Visum oder NZeTA-Einreisegenehmigung ist nur neuseeländischen und australischen Staatsangehörigen erlaubt. Wer Staatsbürger eines NZeTA-Landes ist, kann aber wenigstens statt eines Visums die günstigere und unbürokratische NZeTA-Genehmigung beantragen.

Um in Neuseeland zu arbeiten, benötigen Sie ein Arbeitsvisum oder ein Working Holiday Visa. Alle Bedingungen zu diesen Visakategorien können Sie auf der Webseite der neuseeländischen Regierung nachlesen.

Wenn Sie länger als drei Monate in Neuseeland studieren wollen, dann benötigen Sie ein Studentenvisum. Hierfür benötigen Sie normalerweise ein konkretes Angebot einer Bildungseinrichtung, einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel und — bei noch nicht volljährigen Personen — eine garantierte Unterkunft.

Für einen Transit in Neuseeland gelten dieselben Bedingungen wie für die Einreise: Staatsangehörige aus den visumsbefreiten NZeTA-Ländern benötigen nur eine NZeTA, während alle anderen Reisenden ein Transitvisum beantragen müssen.