Visum für die Türkei

Für einen Besuch in der Türkei brauchen die meisten internationalen Reisenden eine Einreisegenehmigung. Wir erklären die Visa-Typen der Türkei und welche Länder von der Genehmigungspflicht ausgenommen sind.

eVisum für die Türkei → Jetzt beantragen

Wer braucht ein Visum für die Türkei?

Wenn Sie eine Reise in die Türkei planen, dann benötigen Sie ein Visum, eine elektronische Reisegenehmigung oder eine komplette Befreiung von allen Visapflichten.

104 Ländern wird die Nutzung des einfachen E-Visums für Reisen in die Türkei gewährt, während die Staatsangehörigen aus 42 Ländern bei den Auslandsvertretungen der Türkei ein richtiges Visum beantragen müssen.

E-Visum für die Türkei

Ein E-Visum ist eine elektronische Einreisegenehmigung, die das klassische Visum der türkischen Botschaften ersetzt. Die entscheidenden Vorteile des Onlineverfahrens sind die Schnelligkeit in der Beantragung sowie die geringeren Kosten.

Reisende aus den berechtigten E-Visa-Ländern können sich mit der Reisegenehmigung zwischen 30 und 90 Tagen (abhängig von ihrer Nationalität) zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken in der Türkei aufhalten.

Einige dieser E-Visa-Länder gelten jedoch als „Conditional”. Das heißt, die Genehmigung eines Türkei-Visums ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. So müssen Reisende teilweise im Besitz eines Visums für den Schengenraum, Irland, UK oder die USA sein oder mit bestimmten Fluggesellschaften fliegen, um das türkische E-Visum beantragen zu dürfen.

Auch eine Hotelreservierung und Nachweise über ausreichende finanzielle Mittel müssen bei manchen E-Visa-Antragstellern aus „Conditional”-E-Visa-Ländern vorgelegt werden.

Die Staatsbürger der folgenden Länder können unter bestimmten Voraussetzungen ein E-Visum für die Türkei bekommen:

E-Visa für Reisen in die Türkei: Zugelassene Staaten

Afghanistan

Ägypten

Algerien1

Angola

Antigua und Barbuda

Äquatorialguinea

Armenien

Äthiopien

Australien

Bahamas

Bahrain

Bangladesch

Barbados

Belgien

Benin

Bermuda

Bhutan

Botswana

Burkina Faso

Burundi

China

Côte d’Ivoire

Demokratische Republik Kongo

Dominica

Dominikanische Republik

Dschibuti

Eritrea

Estland

Fidschi

Gabun

Gambia

Ghana

Grenada

Guinea

Guinea-Bissau

Haiti

Hongkong (BN(O))

Indien

Irak

Jamaika

Jemen

Kambodscha

Kamerun

Kanada

Kap Verde

Kenia

Komoren

Kroatien

Kuwait

Lesotho

Lettland

Liberia

Libyen

Litauen

Madagaskar

Malawi

Malediven

Mali

Malta

Mauretanien

Mauritius

Mexiko

Mosambik

Namibia

Nepal

Niederlande

Niger

Nigeria

Oman

Pakistan

Palästina (Palästinensische Gebiete)

Philippinen

Portugal

Republik Kongo

Ruanda

Saint Vincent und die Grenadinen

Salomon-Inseln

Sambia

São Tomé und Príncipe

Saudi-Arabien

Senegal

Sierra Leone

Simbabwe

Somalia

Spanien

Sri Lanka

St. Lucia

Südafrika

Sudan

Südzypern

Suriname

Swasiland

Taiwan

Tansania

Timor-Leste

Togo

Tschad

Uganda

USA

Vanuatu

Vereinigte Arabische Emirate

Vietnam

Zentralafrikanische Republik

 

1 Wer ein E-Visum für die Türkei mit einem algerischen Reisepass beantragt, der muss jünger als 18 Jahre oder älter als 35 Jahre sein.

Conditional E-Visa für die Türkei: Nur als Doppelvisum

Von allen Ländern, die eine E-Visa-Berechtigung für die Türkei haben, gelten einige als „conditional”. Das heißt, Reisende müssen gleichzeitig im Besitz eines gültigen Visums für den Schengenraum, die USA, Irland oder das Vereinigte Königreich sein. Dies gilt für:

Türkei E-Visa: Länder mit speziellen Bedingungen

Afghanistan

Ägypten

Algerien

Angola

Äquatorialguinea

Äthiopien

Bangladesch

Benin

Botswana

Burkina Faso

Burundi

Côte d'Ivoire

Demokratische Republik Kongo

Dschibuti

Eritrea

Eswatini

Gabun

Gambia

Ghana

Guinea

Guinea-Bissau

Indien

Irak

Jemen

Kamerun

Kap Verde

Kenia

Komoren

Lesotho

Liberia

Libyen

Madagaskar

Malawi

Mali

Mauretanien

Mosambik

Namibia

Niger

Nigeria

Pakistan

Palästina

Philippinen

Republik Kongo

Ruanda

Sambia

São Tomé und Príncipe

Senegal

Sierra Leone

Simbabwe

Somalia

Sri Lanka

Sudan

Tansania

Togo

Tschad

Uganda

Vietnam

Zentralafrikanische Republik

   

Fluggesellschaften und Flughäfen für Conditional Türkei-E-Visa

Reisende aus „conditional”-Ländern (mit Ausnahme von Afghanistan, Bangladesch, Indien, Pakistan und den Philippinen) müssen mit einer Fluggesellschaft einreisen, die mit dem türkischen Außenministerium ein Protokoll abgeschlossen hat (z. B. Onur Air, Pegasus Airlines, Turkish Airlines und EgyptAir bei ägyptischen Staatsangehörigen).

Außerdem müssen alle Reisenden aus den „conditional”-E-Visa-Ländern bei der Einreise in die Türkei eine Hotelreservierung sowie ausreichende finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt vorweisen können. Die Faustregel beträgt hier 50 $ pro Tag.

Wer braucht kein Visum für die Türkei?

Die Staatsangehörigen vieler Länder und Regionen benötigen für Reisen in die Türkei weder ein Visum noch ein E-Visum. Sie können stattdessen für 30, 60 oder 90 Tage mit einem gültigen Reisepass und in manchen Fällen sogar mit nur einem Personalausweis einreisen. Zu diesen Regionen gehören:

Türkei ohne Visum: Berechtigte Staatsbürger

Albanien1

Andorra 

Argentinien 

Aserbaidschan

Belarus 

Belgien 

Belize 

Bolivien 

Bosnien und Herzegowina 

Brasilien 

Brunei 

Bulgarien 

Chile 

Costa Rica 

Dänemark 

Deutschland 

Ecuador 

El Salvador 

Estland 

Finnland 

Frankreich 

Georgien

Griechenland 

Guatemala 

Honduras 

Hongkong 

Indonesien 

Iran 

Irland 

Island 

Israel 

Italien 

Japan 

Jordanien1

Kasachstan 

Katar1 

Kirgisistan 

Kolumbien 

Kosovo1

Kroatien 

Kuwait 

Lettland 

Libanon1

Liechtenstein

Litauen 

Luxemburg 

Macao 

Malaysia 

Malta 

Marokko 

Moldawien

Monaco 

Mongolei 

Montenegro 

Neuseeland 

Nicaragua 

Niederlande 

Nord-Mazedonien 

Nordzypern1

Norwegen1

Österreich 

Panama 

Paraguay 

Peru 

Polen 

Portugal 

Rumänien 

Russland2 

San Marino 

Schweden 

Schweiz

Serbien1

Seychellen 

Singapur 

Slowakei 

Slowenien 

Spanien 

St. Kitts und Nevis 

Südkorea 

Tadschikistan 

Thailand 

Trinidad und Tobago 

Tschechien 

Tunesien 

Turkmenistan 

Ukraine

Ungarn 

Uruguay 

Usbekistan 

Vatikanstadt 

Venezuela 

Vereinigtes1 Königreich

1 Reisende aus Albanien, Serbien, dem Vereinigten Königreich, Jordanien, dem Kosovo, dem Libanon, Nordzypern, Katar und Norwegen können ohne Visum nur zu touristischen Zwecken einreisen.

2 Reisende aus Russland dürfen keine Journalisten sein und sich nur für 60 Tage in der Türkei aufhalten, wenn sie ohne Visum einreisen wollen.

Altersgrenzen für visumfreies Reisen

Reisende aus Algerien, die jünger als 15 Jahre oder älter als 65 Jahre sind sowie Reisende aus Libyen, die jünger als 16 Jahre oder älter als 55 Jahre sind, dürfen ebenfalls ohne Visum in die Türkei reisen.

Voraussetzungen für ein Türkei-E-Visum

Wenn Sie mit einem E-Visum in die Türkei reisen wollen, dann müssen Sie neben Ihrer Staatsbürgerschaft in einem der für E-Visa zugelassenen Länder noch weitere Voraussetzungen erfüllen. Hierzu gehören:

  • Sie besitzen einen Reisepass, der noch mindestens 60 Tage nach Ihrer Ankunft in der Türkei gültig ist.
  • Sie planen nicht, länger als 90 Tage (bzw. 30 Tage, abhängig von Ihrer Nationalität) innerhalb von 180 Tagen in der Türkei zu bleiben.
  • Sie reisen nur zu touristischen oder für kurze geschäftliche Erledigungen in die Türkei (je nach Staatsbürgerschaft gibt es unterschiedliche Rechte).
  • Sie reisen nicht in die Türkei, um zu studieren, Forschungen zu betreiben oder eine Dokumentation zu filmen.
  • Die türkischen Grenzbeamten halten Sie für geeignet, mit einem E-Visum in die Türkei einzureisen.

Abhängig von Ihrer Nationalität können während des Online-Antragsverfahrens noch andere Bedingungen an Sie gestellt werden. Dazu gehören:

  • Ihr Reisepass ist noch für mindestens sechs Monate ab dem Datum Ihrer Einreise gültig.
  • Sie besitzen eine Hotelreservierung in der Türkei.
  • Sie sind im Besitz eines Rück- oder Weiterflugtickets.
  • Sie besitzen genügend finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt in der Türkei sowie Ihre Rück- oder Weiterreise (ca. 50 $ pro Tag).
  • Sie besitzen eine gültige Einreisegenehmigung für das Land, in das Sie nach Ablauf Ihres E-Visums für die Türkei zurück- oder weiterreisen wollen.
  • Falls Sie aus einem „Conditional”-E-Visa-Land einreisen: Sie fliegen mit einer Airline, die für E-Visa-Reisende aus Ihrem Land zugelassen ist.

Türkei-Visum für Kinder

Jede mit Ihnen in die Türkei reisende Person benötigt ein eigenes E-Visum. Somit müssen Sie auch für alle mitreisenden Kinder einen Antrag stellen.

Dies funktioniert am einfachsten über einen Familienantrag, bei dem Sie im Onlineantrag bis zu zehn Mitglieder hinzufügen können. Hierfür müssen alle Familienmitglieder die gleiche Nationalität besitzen und aus dem gleichen Grund in die Türkei reisen.

E-Visum für die Türkei beantragen

Die Beantragung Ihres E-Visums für die Türkei wird E-Visa-Antragsseite unseres Partners iVisa zwischen zehn und fünfzehn Minuten in Anspruch nehmen. Halten Sie hierfür Ihren Reisepass, Ihre persönlichen Daten inklusive Wohnadresse, die Namen Ihre Eltern sowie eine gültige E-Mail Adresse bereit. Auch von Ihren Mitreisenden benötigen Sie im Fall eines Gruppenantrags all diese Daten.

Füllen Sie das Antragsformular wahrheitsgemäß aus und kontrollieren Sie vor dem Abschicken noch einmal Ihre Angaben. Besonders im Hinblick auf Ihre Reisepassdaten müssen Sie präzise sein, denn bei Abweichungen im Namen oder der Reisepassnummer können Sie trotz eines genehmigten E-Visums nicht einreisen.

Sie bekommen nach Ihrem Antrag eine E-Mail mit Ihrer Referenznummer. Bewahren Sie diese Nummer sowie eine Kopie Ihrer Bestätigung in Ihren Reiseunterlagen auf.

eVisum für die Türkei → Jetzt beantragen

Wie lange ist ein E-Visum für die Türkei gültig?

Ein E-Visum für die Türkei gilt für 180 Tage, jedoch maximal bis zum Ende der Gültigkeit Ihres Reisepasses. Innerhalb dieser sechs Monate können Sie für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen (bzw. 30 Tagen, je nach Nationalität) am Stück in die Türkei einreisen.

Bitte beachten Sie, dass das in Ihrem E-Visa-Antrag angegebene Einreisedatum verbindlich ist. Sollte sich das Datum Ihrer Einreise nachträglich ändern, so müssen Sie einen neuen Antrag stellen.

Was darf ich mit dem E-Visum in der Türkei?

Mit einem genehmigten E-Visum dürfen Sie in der Türkei Urlaub machen, Freunde und Verwandte besuchen und geschäftliche Erledigungen vornehmen (z. B. an Meetings und Konferenzen teilnehmen).

Beachten Sie jedoch, dass Sie in der Türkei keiner beruflichen Beschäftigung nachgehen und auch nicht studieren dürfen. Hierfür bräuchten Sie ein Arbeits- bzw. Studentenvisum.

E-Visum für die Türkei abgelehnt: Was jetzt?

Wenn Ihr türkisches E-Visum abgelehnt wurde, dann werden Sie den Grund dafür nicht zwingend erfahren. Meistens sind die Ursachen Schreibfehler oder Zahlendreher im Antrag oder eine nicht ausreichende Reisepassgültigkeit.

Auch der Verdacht auf eine geplante illegale Einwanderung oder eine Gefährdung der türkischen Bevölkerung im Falle Ihrer Einreise ins Land kann ein Grund für eine E-Visa-Ablehnung sein.

Wenn Sie den Grund für Ihre Ablehnung in einem Fehler vermuten, dann können Sie diesen beheben und frühestens 24 Stunden nach der Ablehnung einen erneuten Antrag stellen. Sollte der Grund jedoch in Ihrer Biografie liegen, dann müssen Sie statt eines erneuten E-Visa-Antrags ein klassisches Visum für die Türkei bei der Botschaft oder dem Konsulat beantragen.

Einreise Türkei: Was ist zu beachten?

An der türkischen Grenze werden die zuständigen Grenzbeamten Sie genauestens in Augenschein nehmen und die Daten aus Ihrem E-Visa-Antrag erneut überprüfen. Abhängig von Ihrer Nationalität und Ihrem persönlichen Auftreten können bei der Einreise noch weitere Dokumente von Ihnen verlangt werden.

Halten Sie zur Sicherheit die folgenden Dokumente bereit:

  • Reisepass
  • Ausdruck Ihrer E-Visa-Genehmigung
  • Hotelreservierung bzw. Nachweis über Ihre erste Unterkunft
  • Rück- bzw. Weiterflugtickets
  • Nachweise über ausreichende finanzielle Mittel (z. B. Kontoauszug)
  • Bei Geschäftsreisen: Einladungsschreiben von Firmen bzw. Bestätigungen über Konferenzteilnahmen
  • Genehmigtes Visum bzw. Aufenthaltsgenehmigung für das Land, in das Sie zurück- bzw. weiterreisen wollen

Die finale Entscheidung über Ihre Einreise in die Türkei trifft der Grenzbeamte. Verhalten Sie sich im Gespräch souverän und antworten Sie stets direkt und wahrheitsgemäß.

Einreisebestimmungen beachten

Beachten Sie bei Ihrer Einreise nach Türkei die aktuellen Einreisebestimmungen inklusive aller Sicherheitshinweise.

Einfuhrbestimmungen beachten

Informieren Sie sich vor Ihrer Einreise über die genauen Einfuhrbestimmungen für die Türkei.

Türkei Visa-FAQ

Haben Sie weitere Fragen zum Türkei-Visum? Dann werden Sie hoffentlich in unseren FAQ fündig:

Sie sollten ein E-Visum für die Türkei mindestens 48 Stunden vor Ihrer Reise beantragen. Noch sicherer ist es jedoch, wenn Sie den Antrag bereits direkt nach Ihrer Flugbuchung und Hotelreservierung stellen.

Ein einmal genehmigtes E-Visum für die Türkei ist ab dem von Ihnen als Startdatum angegebenen Tag für insgesamt 180 Tage lang gültig. Der letzte Tag der Gültigkeit Ihres E-Visums muss auch der späteste Tag Ihrer Ausreise aus der Türkei sein.

Sollten Sie vor Ihrer Reise bemerken, dass Ihr E-Visum nicht mehr über die Dauer Ihres Türkei-Aufenthalts hinaus gültig sein wird, dann müssen Sie vor Ihrer Reise ein neues E-Visum beantragen.

Wenn Sie aus einem der von der E-Visa-Pflicht befreiten Länder kommen, dann können Sie mit einem Reisepass oder (je nach Nationalität) sogar mit einem Personalausweis in die Türkei einreisen. Mehr als 100 weitere Länder sind darüber hinaus von der klassischen Visapflicht befreit und nehmen am E-Visa-Programm teil, wodurch ihre Staatsbürger ebenfalls visafrei, jedoch mit einer elektronischen Reisegenehmigung in die Türkei reisen können.

Wenn Sie mit einem E-Visum in die Türkei reisen, dann dürfen Sie dort keiner beruflichen Beschäftigung nachgehen. Für alles, was über touristische oder kurze geschäftliche Reisen hinausgeht, benötigen Sie ein von der türkischen Botschaft genehmigtes zweckgebundenes Visum.

Mit einem E-Visum dürfen Sie in der Türkei nicht studieren. Wenn Sie planen, eine Bildungseinrichtung in der Türkei zu besuchen, dann müssen Sie bei der türkischen Botschaft ein Studentenvisum beantragen. Mehr Informationen zu den verfügbaren Visakategorien für die Türkei bekommen Sie auf der Webseite der türkischen Regierung.

Sollte Ihnen das E-Visum für private und geschäftliche Reisen in die Türkei nicht ausreichen, weil Sie einen längeren Aufenthalt planen, dann haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Visa-Kategorien, die Sie bei der türkischen Botschaft beantragen können. Dazu gehören:

  • Studentenvisum für den Besuch von Bildungseinrichtungen und Praktika
  • Arbeitsvisum für alle Berufstätigen inklusive Sportlern, Handwerkern und Journalisten
  • Spezialvisa in diversen Kategorien, z. B. für archäologische Exkursionen oder medizinische Reisen

Halten Sie sich bei jeder Reise in die Türkei genau an die in Ihrem Visum genannten Reisezweck, um Ärger mit den türkischen Behörden zu vermeiden.

Wenn Sie in der Türkei nur einen Zwischenstopp machen und den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen, dann benötigen Sie kein Transitvisum. Andernfalls beantragen Sie bitte ein E-Visum bzw. Visum.