Einreisebestimmungen für Sri Lanka

Während einer Reise nach Sri Lanka müssen Sie sich an die geltenden Einreisebestimmungen halten. Wir erklären alle notwendigen Reisedokumente sowie die üblichen Prozesse und Regeln am Flughafen.

Reisedokumente für Sri Lanka-Einreise

Für Ihre Einreise nach Sri Lanka müssen Sie den Beamten an der srilankischen Grenze eine Reihe von Dokumenten vorlegen. Hierzu gehören:

  • Ein Reisepass mit mindestens 6 Monaten Gültigkeit
  • Ihr genehmigtes ETA oder Visum
  • Nachweise über ausreichende Geldmittel für die Zeit Ihres Aufenthalts
  • Ein Rück- oder Weiterreiseticket
  • Ihre ausgefüllte Disembarkation Card
  • Ihre Impfbescheinigungen

Sri Lanka-Einreise mit Kindern

Wenn Sie mit Kindern nach Sri Lanka reisen, dann nehmen Sie die folgenden Dokumente mit:

  • Kopie der Reisepässe beider Elternteile bzw. aller Sorgeberechtigter
  • Kopie der Geburtsurkunde des Kindes, die die vollständigen Namen, das Geburtsdatum und die Staatsangehörigkeit beider Elternteile enthält
  • Notariell beglaubigte Dokumente in englischer Sprache, die die Elternschaft bzw. das Sorgerecht bescheinigen
  • Einverständniserklärung zur gemeinsamen Reise, vom mit Ihnen reisenden Kind unterschrieben

Zum Schutz von Minderjährigen gibt es verstärkte Kontrollen — insbesondere dann, wenn ein Elternteil allein mit Kindern reist.

Voraussetzungen für Sri Lanka-Einreise

Am Grenzschalter treffen die srilankischen Grenzbeamten die finale Entscheidung über Ihre Einreisetauglichkeit. Hierfür kontrollieren sie alle von Ihnen vorgelegten Dokumente und stellen Ihnen möglicherweise einige Fragen. Sie werden nach den folgenden Kriterien beurteilt:

  • Sind Sie im Besitz einer gültigen ETA oder eines Visums?
  • Reisen Sie tatsächlich zu dem Zweck ein, für den Sie Ihre ETA oder Ihr Visum beantragt haben?
  • Verfügen Sie über genügend Geld, um sich in Sri Lanka selbst zu versorgen?
  • Haben Sie ein Rück- oder Weiterreiseticket?
  • Könnten Sie eine Gefahr für die srilankische Bevölkerung darstellen?

Am Ende der Befragung und der Sichtung Ihrer Dokumente bekommen Sie (bestenfalls) die Genehmigung zur Einreise erteilt und einen Stempel in Ihren Reisepass gesetzt.

Reisesicherheit und Zoll in Sri Lanka

Um die Reisesicherheit sowie den Schutz der srilankischen Bevölkerung zu garantieren, verpflichtet die Regierung Reisende zur Abgabe einiger Daten. Sie werden zum Ausfüllen der Arrival Card, der elektronischen Travel Registration sowie des Health Declaration Form aufgefordert.

Arrival Card

Die Arrival Card bekommen Sie entweder bereits während Ihrer Anreise oder spätestens an der Einreisekontrollstelle in Sri Lanka ausgehändigt. Auf der Karte geben Sie die folgenden Daten an:

  • Flugnummer
  • Reisepassnummer
  • Nationalität
  • Namen
  • Doppelte Staatsbürgerschaft mit Sri Lanka? Ja/Nein
  • Erste Übernachtungsadresse in Sri Lanka
  • Anzahl der mit Ihnen reisenden Kinder
  • Einreise(flug)hafen
  • Grund für Ihre Reise nach Sri Lanka

Nach Erteilung der Einreisegenehmigung behalten die Grenzbeamten Ihre Arrival Card ein.

Travel Registration für Sri Lanka

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die srilankische Regierung eine digitale Reiseregistrierung eingeführt, in der Sie einige persönliche Daten angeben und eine Reisekrankenversicherung im Wert von 12 $ abschließen müssen.

Folgende Daten werden bei der Travel Registration von Ihnen verlangt:

  • Name
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Reisepassnummer
  • Visa-Typ
  • Nationalität
  • Ankunftsdatum
  • Flugdaten
  • Startland des Fluges
  • Upload Ihres Impfpasses

Nach der Eingabe aller Daten und dem Upload Ihrer Dokumente werden Sie zum Versicherungsabschluss inklusive Onlinezahlung weitergeleitet. Die Referenznummer Ihrer Reisekrankenversicherung müssen Sie den Grenzbeamten bei Ihrer Einreise vorlegen.

Zollformular (Customs Declaration) in Sri Lanka

Noch während Ihrer Anreise oder spätestens nach Ihrer Ankunft in Sri Lanka müssen Sie ein handschriftliches Zollformular ausfüllen, in dem Sie die Mitnahme bestimmter Waren ankündigen. Da die Einfuhr von Bargeld, Lebensmitteln, Tieren, Pflanzen, Lederwaren und anderen Produkten streng geregelt ist, müssen Sie sich genau an die Einfuhrbestimmungen halten.

Informieren Sie sich genau über die derzeit geltenden Regeln zur Mitnahme von Waren und geben Sie im Zollformular lieber zu viel als zu wenig an, um im Falle der Durchsuchung Ihres Gepäcks nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

Impfungen für Sri Lanka-Reise

Für eine Reise nach Sri Lanka gibt es keine verpflichtenden Impfungen, es sei denn, Sie haben sich innerhalb der letzten neun Tage in einem Gelbfiebergebiet aufgehalten. In diesem Fall müssen Sie bei Ihrer Einreise nach Sri Lanka eine Gelbfieberimpfung nachweisen.

Empfohlen werden außerdem die Standardimpfungen für Kinder sowie eine Immunisierung gegen Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, Tollwut, Japanische Enzephalitis und COVID-19.

Ablauf der Einreise nach Sri Lanka

Nach Ihrer Ankunft in Sri Lanka müssen Sie sich einer Einreisekontrolle durch die Grenzbeamten unterziehen. Halten Sie hierfür alle Reiseunterlagen bereit und beantworten Sie kurz und wahrheitsgemäß alle Fragen, die die Beamten Ihnen stellen.

Wenn Sie für einreisetauglich befunden werden, bekommen Sie einen Einreisestempel in Ihren Reisepass gesetzt, in dem auch das späteste Datum Ihrer Ausreise vermerkt ist. Kontrollieren Sie den Stempel und lassen Sie das Datum bei Fehlern unbedingt korrigieren, um bei der Ausreise keine Probleme zu bekommen.

Zollkontrolle in Sri Lanka

Nachdem Sie Ihr Gepäck geholt haben, müssen Sie noch die Zollkontrolle durchlaufen. Hierfür nutzen die srilankischen Zollbehörden ein Zweikanalsystem, das eine schnellere Abfertigung ermöglicht. Je nachdem, ob Sie deklarierungspflichtige Waren mit sich führen oder nicht, müssen Sie durch den grünen oder den roten Zollkanal gehen.

  • Roter Kanal: Sie haben zollpflichtige, kontrollierte oder verbotene Waren im Gepäck.
  • Grüner Kanal: Sie reisen ohne deklarierungspflichtige Waren.

Wenn Sie vom Zollbeamten dazu aufgefordert werden, sind Sie verpflichtet, Ihr Gepäck zu öffnen, auszupacken und wieder zu verpacken.

Einfuhrbestimmungen für Sri Lanka

Halten Sie sich genau an die zulässigen Höchstmengen für die Mitnahme von Waren nach Sri Lanka. Es gelten die folgenden Regeln:

Duty Free Mengen in Sri Lanka

Sie dürfen die folgenden Warenmengen steuerfrei nach Sri Lanka einführen:

  • 2 Flaschen Wein
  • ½ l Spirituosen
  • ¼ l Parfum
  • Souvenirs, deren Wert 250 $ nicht übersteigt

Deklarierungspflichtige Waren

Ausländische Währungen, Zahlungsmittel, Goldschmuck und Edelsteine müssen Sie auf Ihrer Zollerklärung angeben.

Genehmigungspflichtige Waren

Die Einfuhr von Tieren und Tierprodukten nach Sri Lanka ist genehmigungspflichtig. Hierzu zählen auch Lederprodukte, Federn, Fell und Knochen.

Verbotene Waren bei Sri Lanka-Reisen

Die Mitnahme der folgenden Waren bzw. Gegenstände nach Sri Lanka ist verboten:

  • Gegenstände mit religiösen Bildern, Namen oder Emblemen, die einen religiösen Lehrer herabwürdigen oder das religiöse Empfinden bestimmter Gruppen verletzen
  • Waffen, Munition und Sprengstoff (auch Chinaböller, Spielzeugpistolen und Gegenstände, die als Waffe benutzt werden können)
  • Beedies und Beedie-Tabak (indische Rauchwaren)
  • Kopien / Nachdrucke von Büchern, deren Urheberrecht im Vereinigten Königreich liegt
  • Falschgeld
  • Gewebte Waren (Stoffe) mit Aufdrucken von Geldscheinen, Schuldscheinen oder Aktienscheinen
  • Eier, deren Herkunft nicht unlöschbar auf die Schale gedruckt ist
  • Lebensmittel in beschädigten Verpackungen (sowie alles, was leicht verderblich bzw. verdorben ist)
  • Pornographische bzw. unanständige Darstellungen und Gegenstände
  • Japanische Rasierpinsel
  • Lotterielose oder Werbematerial für Lotterien
  • Samen der Graserbse (Lathyrus Sutivus oder Kesari Dhal)
  • Chinarinde und alle daraus hergestellten Produkte
  • Die meisten Arten von Fleisch, die zum menschlichen Verzehr bestimmt sind
  • Bestimmte Medikamente, Werbung für Arzneimittel oder Zubehör für den Verkauf von Arzneimitteln
  • Gegenstände, Waren und Substanzen, die gegen geltende srilankische Gesetze verstoßen

Nach dem srilankischen Gesetz steht auf die illegale Einfuhr von kontrollierten Drogen wie Heroin die Todesstrafe.