Visum Kanada

Visum für Kanada

Für eine Reise nach Kanada benötigen Sie eine gültige Einreisegenehmigung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das passende Kanada-Visum für sich finden und helfen Ihnen bei der Beantragung.

Wer braucht ein Visum für Kanada?

Für eine Reise nach Kanada benötigen alle ausländischen Staatsangehörigen entweder ein Visum oder eine eTA (Electronic Travel Authorization). Davon ausgenommen sind US-amerikanische Staatsbürger und Inhaber einer Green Card („Permanent Residents”).

Reisen nach Kanada mit eTA (Electronic Travel Authorization)

Die eTA ist eine elektronische Reisegenehmigung für Kanada und ermöglicht allen Staatsangehörigen aus den teilnehmenden eTA-Ländern eine unkomplizierte und visumfreie Einreise für bis zu sechs Monate am Stück zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken.

Zu den eTA-Ländern gehören derzeit:

eTA E-Visum Kanada: Berechtigte Länder
Andorra Anguilla Australien Bahamas
Barbados Belgien Bermuda Britische Jungferninseln
Brunei Darussalam Bulgarien Cayman-Inseln Chile
Dänemark Deutschland Estland Falklandinseln (Malwinen)
Finnland Frankreich Gibraltar Griechenland
Hongkong Irland Island Israel
Italien Japan Kroatien Lettland
Liechtenstein Litauen Luxemburg Malta
Mexiko Monaco Montserrat Neuseeland
Niederlande Norwegen Österreich Papua-Neuguinea
Pitcairn-Inseln Polen Portugal Republik Korea
Rumänien3 Salomonen Samoa San Marino
Schweden Schweiz Singapur Slowakei
Slowenien Spanien St. Helena Taiwan2
Tschechische Republik Turks- und Caicosinseln Ungarn Vatikanstadt
Vereinigte Arabische Emirate Vereinigtes Königreich1 Zypern  

1Britische Staatsbürger (auch britische Überseegebiete) durch Geburt, Abstammung, Einbürgerung oder Registrierung mit einem Einreise- oder Aufenthaltsrecht im Vereinigten Königreich

2Taiwanesische Staatsangehörige müssen einen Pass mit persönlicher Identifikationsnummer besitzen, um ein eTA für Kanada beantragen zu dürfen.

3Rumänische Staatsangehörige können nur mit einem E-Pass (elektronischer Reisepass mit Chip) eine eTA Kanada beantragen.

Weitere eTA-Berechtigte

Folgende Personengruppen können ebenfalls eine eTA für Kanada beantragen:

  • Brasilianische Staatsangehörige im Besitz eines derzeit gültigen USA-Visums oder eines kanadischen Visums aus den letzten zehn Jahren

eTA oder Visum? Was brauche ich für Kanada?

Sie dürfen eine eTA beantragen, wenn Sie

  • nach Kanada fliegen und weniger als sechs Monate bleiben wollen
  • in Kanada zwischenlanden

Sie müssen ein Visum beantragen und sind nicht eTA-berechtigt, wenn Sie

  • nicht aus einem der eTA-Länder stammen
  • länger als sechs Monate in Kanada bleiben wollen
  • taiwanesischer Staatsangehöriger sind und keine persönliche Identifikationsnummer im Pass haben
  • als rumänischer Staatsangehöriger keinen E-Pass besitzen

Sie brauchen weder Visum noch eTA, wenn Sie

  • kanadischer Staatsbürger sind
  • Permanent Resident in Kanada sind
  • US-Bürger sind
  • eine Green Card besitzen
  • zwar aus einem eTA-Land kommen, aber auf dem Land- oder Seeweg einreisen (hier reicht ein gültiger Reisepass)

Gut zu wissen

Die Beantragung einer eTA oder eines Visums hat keinen Einfluss auf eine Arbeits- oder Studienerlaubnis in Kanada. Wenn Sie eine Arbeits- oder Studienerlaubnis für einen Zeitraum unter sechs Monaten beantragen, dann ist eine eTA-Reisegenehmigung für diesen Zeitraum jedoch automatisch mit enthalten.

Der Unterschied zwischen eTA und Visum für Kanada

Seit der Einführung der eTA sind Kanada-Reisen für Staatsbürger aus den eTA-Ländern wesentlich einfacher geworden. Die Unterschiede zwischen dem visumfreien Reisen mit der eTA und einer Reise mit einem klassischen Visum sind:

  eTA Kanada Klassisches Visum
Kosten 7 $ CAD 75 $ CAD - 500 $ CAD
Dokumente Reisepass Reisepass, Beweisdokumente (z. B. Verträge, Urkunden), Gesundheitszeugnis, Passbilder, polizeiliches Führungszeugnis
Antrag Online Persönlich bei der kanadischen Botschaft oder dem Konsulat
Bearbeitungszeit 24 Stunden 15 - 200 Tage

eTA Kanada: Voraussetzungen

Um eine eTA-Reisegenehmigung für Kanada zu bekommen, müssen Sie neben Ihrer Staatsbürgerschaft in einem der von der Visumpflicht befreiten eTA-Länder noch weitere Voraussetzungen erfüllen. Diese beziehen sich auf die Art der Einreise, Ihre Reiseabsicht, die geplante Aufenthaltsdauer und einige persönliche Eigenschaften.

Einreiseweg

Eine eTA können Sie nur bei Einreise mit dem Flugzeug beantragen.

Ausstellungsland des Reisepasses

Sie sind eTA-berechtigt, wenn Sie aus einem der teilnehmenden eTA-Länder kommen. Wenn Ihr Land nicht auf der eTA-Länderliste steht, dann müssen Sie für Ihre Kanada-Reise ein Visum beantragen (es sei denn, Sie sind US-Staatsbürger oder besitzen eine Green Card).

Reisezweck

Eine eTA berechtigt Sie zu einem Kanada-Aufenthalt zu touristischen Zwecken oder für Geschäftsreisen. Eine eTA-Genehmigung ist nicht mit einer Arbeitsgenehmigung gleichzusetzen. Für eine eTA zu Business-Zwecken müssen Sie ein Einladungsschreiben des Unternehmens vorlegen, das Sie nach Kanada einlädt.

Reisedauer

Mit einer eTA dürfen Sie maximal sechs Monate am Stück in Kanada bleiben. Innerhalb des Gültigkeitszeitraums von fünf Jahren ab Genehmigung können Sie aber beliebig oft ins Land reisen.

Persönliche und biografische Voraussetzungen

Sie dürfen nur mit einer eTA nach Kanada einreisen, wenn Sie die körperlichen, geistigen und biografischen Voraussetzungen erfüllen. Es gelten folgende Bedingungen:

  • Ihnen wurde noch nie ein Visum oder eine eTA verweigert.
  • Sie wurden noch nie aus Kanada ausgewiesen.
  • Sie haben keine Straftaten begangen und wurden nicht verhaftet, angeklagt oder verurteilt.
  • Sie leiden nicht an Tuberkulose, Syphilis oder einer unbehandelten Drogen- oder Alkoholabhängigkeit oder Psychose.

Wenn Sie all diese Kriterien erfüllen und Sie aus einem der eTA-Länder stammen, dann steht Ihrer eTA-Reisegenehmigung für Kanada wahrscheinlich nichts mehr im Weg.

eTA für Kanada: Erforderliche Dokumente

Für die Beantragung einer eTA-Reisegenehmigung benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens für die Dauer Ihrer Reise gültig ist. Die Bestätigung Ihrer eTA-Genehmigung muss mit der Nummer in Ihrem Reisepass übereinstimmen. Führen Sie beide Dokumente bei der Einreise nach Kanada stets mit sich.

Dokumente für Geschäftsreisen nach Kanada

Wenn Sie als Geschäftsreisender auf Einladung einer kanadischen Firma ins Land kommen, dann müssen Sie neben Ihrer eTA-Reisegenehmigung an der Grenze ein Einladungsschreiben inklusive der Kontaktdaten der betreffenden Firma vorlegen.

Außerdem müssen Sie unter Umständen folgende Sachverhalte beweisen:

  • Sie wollen nicht länger als sechs Monate in Kanada bleiben.
  • Sie haben nicht vor, in Kanada ein Arbeitsverhältnis zu beginnen.
  • Ihr Geschäftssitz und Ihr Lebensmittelpunkt liegen außerhalb von Kanada.
  • Sie verfügen über ausreichende finanzielle Mittel zur Rückkehr in Ihr Heimatland.

Führen Sie stets die Kopien der Dokumente mit sich, die im Zweifel eine ausreichende Bindung an Ihr Heimatland beweisen können.

Kanada-Einreise mit Kindern

Alle ausländischen Reisenden benötigen bei der Anreise mit dem Flugzeug nach Kanada eine eTA oder ein Visum. Kinder und Säuglinge sind davon nicht ausgeschlossen. Sie müssen also für jedes mit Ihnen reisende Kind eine gesonderte eTA beantragen.

Wenn Sie als einzelner Elternteil oder Verwandter mit einem Kind unter 18 Jahren nach Kanada reisen wollen, dann sollten Sie Dokumente wie Adoptionspapiere, Vollmachten, Geburtsurkunden und Sorgerechtsbeschlüsse mitführen.

eTA Visum für Kanada beantragen

Den Antrag für eine eTA-Reisegenehmigung nach Kanada können Sie auf der eTA-Antragsseite in nur wenigen Minuten stellen. Halten Sie hierfür Ihre biografischen Daten, Ihren Reisepass, Ihre Wohnanschrift und eine gültige E-Mail Adresse bereit.

Sie werden unter anderem Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand, Ihrer Einwanderungsgeschichte und zu etwaigen Vorstrafen gestellt bekommen. Beantworten Sie diese wahrheitsgemäß und schicken Sie dann den Antrag ab.

Nach einer automatischen Prüfung erhalten Sie per E-Mail Ihrer eTA-Genehmigung, die meist schon nach wenigen Minuten kommt. Bei einigen Anträgen kann die Bearbeitung aber auch mehrere Tage dauern und das Nachreichen von zusätzlichen Dokumenten erfordern.

Wichtig

Kontrollieren Sie nach der eTA-Genehmigung alle Daten in der Bestätigungsmail inklusive Ihrer Reisepassnummer noch einmal gründlich. Sollten Sie einen Fehler entdecken, so müssen Sie einen neuen Antrag stellen.

Was darf ich mit eTA in Kanada?

Mit einer eTA-Genehmigung dürfen Sie nach Ihrer Einreise in Kanada:

  • touristischen Aktivitäten nachgehen
  • Familie und Freunde treffen
  • an Schulungen und Kursen teilnehmen

Mit einer eTA-Genehmigung für Geschäftsreisen dürfen Sie in Kanada:

  • Geschäftspartner treffen
  • an Messen, Konferenzen und Kongressen teilnehmen
  • Produkte und Dienstleistungen kaufen und verkaufen
  • an Schulungen teilnehmen oder diese durchführen

Achtung

Für die Aufnahme einer beruflichen Beschäftigung oder eines Studiums in Kanada benötigen Sie eine „Work Permit” (Arbeitsgenehmigung) oder „Study Permit” (Studiengenehmigung) für Kanada.

Wie lange ist ein eTA-Visum für Kanada gültig?

Die eTA-Reisegenehmigung ist nach der Genehmigung für insgesamt fünf Jahre, jedoch maximal bis zum Ende der Gültigkeit Ihres Reisepasses nutzbar. Läuft Ihr Reisepass ab und Sie beantragen einen neuen, so müssen Sie auch ein neues eTA beantragen.

eTA Kanada abgelehnt - was jetzt?

In seltenen Fällen kann eine eTA für Reisen nach Kanada abgelehnt werden. Zu den häufigsten Gründen für eine eTA-Ablehnung gehören falsche Angaben im Antrag (inklusive Rechtschreibfehlern) und vergangene strafrechtliche Vergehen des Antragstellers.

Wenn Ihre eTA abgelehnt wurde, dann dürfen Sie zunächst nicht nach Kanada reisen. Sie haben jetzt folgende Möglichkeiten:

  • Ein Visum für Kanada beantragen
  • Die Gründe für die eTA-Ablehnung beheben (z. B. bei Schreibfehlern) und einen erneuten eTA-Antrag stellen
  • Mithilfe eines Rechtsanwalts um eine Überprüfung Ihres Antrags durch den Federal Court of Canada bitten

Die kanadischen Behörden sind nicht verpflichtet, Ihnen die genauen Gründe für die Ablehnung mitzuteilen. Ein erneuter eTA-Antrag ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn Sie die Gründe für die Ablehnung kennen und diese vorher beseitigen.

Achtung

Die absichtliche Angabe falscher Informationen im eTA-Antrag kann dazu führen, dass Sie dauerhaft für das eTA-Programm gesperrt werden. Danach können Sie nur noch mit einem Visum nach Kanada reisen.

Einreise Kanada: Was ist zu beachten?

Bei Ihrer Ankunft an der kanadischen Grenze entscheidet ein Grenzbeamter der Einwanderungsbehörde CBSA final über die Erlaubnis Ihrer Einreise nach Kanada. Normalerweise reicht hierfür ein Einscannen Ihres Reisepasses. Weitere Nachfragen sind aber durchaus möglich.

Einreisebestimmungen beachten

Beachten Sie bei Ihrer Einreise nach Kanada die aktuellen Einreisebestimmungen inklusive aller Sicherheitshinweise.

Einfuhrbestimmungen beachten

Informieren Sie sich vor Ihrer Einreise über die genauen Einfuhrbestimmungen für Kanada. Es gibt strenge Regeln für das Mitführen von Lebensmitteln, Pflanzen, Tieren, Medikamenten, Genusswaren, Waffen und Munition und Fahrzeugen.

ArriveCAN Daten für Kanada-Reise

Schon vor Ihrer Anreise werden Sie aufgefordert, einige sicherheitsrelevante Daten auf der Plattform ArriveCAN der kanadischen Regierung hinterlassen. Zu den abgefragten Reiseinformationen gehören unter anderem:

  • Datum und Uhrzeit der Ankunft
  • Einreiseflughafen
  • Flugnummer und Fluggesellschaft für den Flug, der Sie nach Kanada bringt
  • Informationen über Impfungen und Testergebnisse
  • Informationen über die Länder, in denen Sie sich in den 14 Tagen vor Ihrer Ankunft in Kanada aufgehalten haben

Sie müssen Ihre Daten innerhalb von 72 Stunden vor Ihrer Ankunft in Kanada übermitteln. Sobald dies geschehen ist, wird Ihnen eine Quittung angezeigt und per E-Mail zugeschickt.

Declaration Card für Kanada-Einreise

Auf der Declaration Card erklären Sie, ob Sie Bargeld oder Waren mit nach Kanada bringen, die verzollt werden müssen oder deren Einführung gegen die kanadischen Gesetze verstößt.

Ablauf der Einreise nach Kanada

Ihre Einreise nach Kanada läuft in drei Schritten ab:

  1. Ausfüllen einer Declaration Card (bereits im Flugzeug möglich)
  2. Kontrolle am ersten Stop der CBSA (Canada Border Services Agency)
  3. Gepäckausgabe und zweiter CBSA-Stop mit Vorlage der Declaration Card

In manchen Fällen müssen kanadische Grenzbeamte das Gepäck von Reisenden durchsuchen, um den Schutz der Sicherheit, der Wirtschaft und der Umwelt Kanadas zu gewährleisten. Lassen Sie sich von etwaigen Durchsuchungen und zusätzlichen Fragen nicht aus der Ruhe bringen und bleiben Sie freundlich.

Seien Sie auch darauf vorbereitet, dass die Grenzbeamten Kopien der eTA-Genehmigung, die ArriveCan-Quittung oder ergänzende Antworten oder Dokumente verlangen, die z. B. eine Bindung an Ihr Heimatland beweisen können.

Kanada Visa-FAQ

Haben Sie weitere Fragen zum Kanada-Visum? Dann werden Sie hoffentlich in unseren FAQ fündig:

eTA-Anträge für Kanada-Reisen werden normalerweise innerhalb von 24 Stunden genehmigt. In seltenen Fällen kann es auch länger dauern. Beantragen Sie die eTA deshalb möglichst frühzeitig, am besten schon bei der Buchung Ihres Fluges. 

Wenn Sie im Besitz einer eTA-Reisegenehmigung für Kanada sind, dann können Sie maximal sechs Monate am Stück im Land bleiben. Sollten Sie während Ihres Kanada-Aufenthaltes feststellen, dass Sie länger bleiben müssen, dann können Sie spätestens 30 Tage vor Ablauf Ihrer Aufenthaltsgenehmigung einen Antrag auf Verlängerung („Visitor Record”) stellen.

Wenn die Gültigkeit Ihrer eTA-Genehmigung bald endet, dann können Sie in der Regel trotzdem nach Kanada einreisen, denn ein eTA muss nur am Tag Ihrer Ankunft gültig sein. Sie können also auf das Auslaufen Ihrer aktuellen eTA-Genehmigung warten, bevor Sie einen neuen Antrag stellen.

Beachten Sie jedoch, dass Ihre eTA-Genehmigung immer auf elektronischem Weg mit Ihrem Reisepass verknüpft ist. Sollten Sie also einen neuen Reisepass beantragen, so müssen Sie danach auch eine neue eTA beantragen.

Sie haben die Möglichkeit, eine Daueraufenthaltsgenehmigung für Kanada zu beantragen, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Zu den verschiedenen Arten von Daueraufenthalts-Visa für Kanada gehören unter anderem:

  • Express Entry und weitere Visa für qualifizierte Fachkräfte
  • Family Sponsorship für Verwandte von kanadischen Staatsbürgern
  • Caregiver Immigration für Pflegekräfte
  • Start-up Visa für Gründer, die in Kanada Arbeitsplätze schaffen wollen
  • Self-employed Immigration für Selbständige
  • Health-care workers Immigration für Beschäftigte im Gesundheitswesen

Sie brauchen für Ihre Einreise nach Kanada weder ein Visum noch eine eTA-Genehmigung, wenn Sie kanadischer Staatsbürger, Permanent Resident in Kanada, US-Bürger oder Inhaber einer Green Card sind. Außerdem können Sie aus einem eTA-Land per Auto, Bus, Zug oder Schiff einreisen, ohne eine eTA oder ein Visum beantragen zu müssen.

Wenn Sie in Kanada arbeiten wollen, dann müssen Sie eine Work Permit (Arbeitsgenehmigung) beantragen. Ausnahmen gelten z. B. für Journalisten, bestimmte Juristen, Sportler, Künstler und Veranstaltungsredner, Forschende und wenige andere Berufsgruppen mit einer genehmigten Business eTA. Mit der Genehmigung einer Work Permit erhalten Sie automatisch ein Visum oder eine eTA-Genehmigung.

Kanada bietet für Reisende, junge Berufstätige und Praktikanten ein spezielles Working Holiday-Programm mit dem Namen International Experience Canada (IEC) an. Alle Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite der kanadischen Regierung.

Wenn Sie in Kanada studieren wollen, dann müssen Sie eine Study Permit (Studiengenehmigung) beantragen. Ausnahmen gelten für Studenten, die innerhalb eines Programms kürzer als sechs Monate, also z. B. für ein Austauschsemester, in Kanada studieren wollen.